Ortsverein Burgtor

Kreisverband Lübeck

14. November 2018

Aktivitäten/Allgemein/Europa
Überzeugter Sozialdemokrat und begeisterter Europäer: Enrico Kreft ist Spitzenkandidat zur Europawahl 2019

Knapp drei Monate tourten fünf Bewerber*innen durch die Kreisverbände – am 3. November fiel auf der Delegiertenkonferenz in Kiel im zweiten Wahlgang die Entscheidung: Enrico Kreft wurde mit 100 Stimmen für den Listenplatz 1 und somit zum Spitzenkandidaten der SPD Schleswig-Holstein für die Europawahlen 2019 gewählt.

Enrico Kreft hat sich in den letzten Jahren intensiv für Europa engagiert – inner- und außerhalb der SozialdemokratieBereits als Jugendlicher begann sein zivilgesellschaftliches Engagement, das ihn nach Bosnien geführt hat. „Dort hatte der Krieg nicht nur wunderschöne Landschaften, alte Gebäude und Wohnhäuser zerstört, sondern Männer, Frauen und Kinder unglaublich leiden lassen. Ich erlebte hier, wie groß die Anstrengungen waren, die diese Menschen unternehmen mussten, um wieder hoffnungsvoll ihre Zukunft in die Hand nehmen zu können. Nie wieder will ich Krieg in und durch Europa“, begründet Enrico Kreft sein Engagement für ein friedliches und soziales Europa.

Das Europäische Parlament hat in den vergangenen Jahren immer wichtigere Entscheidungen für unseren Alltag getroffen. Es gibt einige Großbaustellendie deutlich mehr sozialdemokratischen Einsatz benötigen: wir brauchen eine gerechte Finanz- und Wirtschaftspolitik, wir brauchen eine faire Handelspolitik, wir brauchen eine besonnene Außen-und Sicherheitspolitik, wir brauchen eine humanitäre Asyl- und Flüchtlingspolitik, wir brauchen eine solidarische Arbeitsmarktpolitik und wir brauchen eine soziale Digitalpolitik

Enrico Kreft, der mit seiner Familie in Lübeck wohnt, Werder Bremen-Fan ist und als Verlagsangestellter nach Hamburg pendelt, war vom europäischen Gedanken schon als Jura-Student erfüllt. 1978 kam er in Grevesmühlen zur Welt. Seit 20 Jahren lebt er in Lübeck und seit 18 Jahren ist er SPD-Mitglied. Enrico Kreft ist auch in der Europa Union aktiv und war zwölf Jahre lang Vorsitzender unseres Ortsvereins Burgtor. Der 40-Jährige sitzt sowohl im Landes- als auch im Lübecker Kreisvorstand der SPD.

Thomas Rother, Landtagsabgeordneter und Kreisvorsitzender der SPD Lübeck: „Enrico Kreft vertritt seit vielen Jahren mit großer Kontinuität das Thema Europa in ganz Schleswig-Holstein. Und das wird wahrgenommen, gerade von jungen Menschen. Er macht Europapolitik mit viel Herzblut aber auch mit Verstand und Überzeugung. Das fügt sich ganz hervorragend zusammen, um eine guter Abgeordneter zu werden.

„Zur Wahl von Enrico Kreft gratuliere ich ganz herzlich. Er musste sich gegen gleich vier Mitbewerber durchsetzen, die alle für sich etwas zu bieten hatten. Ich bin mir sicher: Wir können uns auf einen engagierten und ideenreichen Wahlkampf für Europa freuen. Enrico Kreft ist schon seit vielen Jahren europapolitisch engagiert und gut vernetzt. Bei diesen Wahlen zum Europaparlament die Demokratie in Europa zu stärken wird eine wichtige Aufgabe sein. Gerade jetzt, wo Demokratiefeinde das europäische Projekt bedrohen, ist eine starke Zivilgesellschaft gefragt. Europa ist entweder demokratisch oder es wird scheitern. Genau das wollen die Rechten und genau das werden wir verhindern!“, so der SPD-Landesvorsitzende Ralf Stegner.

Weitere Informationen finden sich auf seiner Homepage: enrico-kreft.eu

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.