Ortsverein Burgtor

Kreisverband Lübeck

28. April 2018

Roter Faden
BAUEN, WOHNEN UND VERKEHR

▪ Nachhaltige Stadtplanung ▪ Wohnraumnot beseitigen ▪ Straßen und Brücken sanieren, Verkehr besser organisieren sind Kernforderungen sozialdemokratischer Politik

Wir wollen ▪ den Bau 5.000 neuer Wohnungen bis 2025 ermöglichen. Der Anteil des sozialen Wohnungsbaus soll bei allen neuen Projekten mindestens 30% betragen. ▪ einen jährlich aktualisierten Mietspiegel und eine Gesamtbetrachtung der Kosten für Wohnraum. Für energetisch optimierte Wohnungen soll ein höheres Wohngeld gezahlt werden. ▪ neue Wohn- und Gewerbegebiete bedarfsgerecht ausweisen. Hierzu werden wir die erforderlichen Planungsgrundlagen, z.B. den Flächennutzungsplan, überarbeiten. ▪ den Bereich zwischen Altstadt und Schwartauer Allee in einen attraktiven Lebensraum umgestalten. ▪ dass öffentliche Bauprojekte zuverlässiger geplant, durchgeführt und abgerechnet werden. Über den Baufortschritt und die Kostenentwicklung wird frühzeitig und fortlaufend öffentlich informiert. Die Sanierung von Straßen, Brücken, Schulen und anderen öffentlichen Bauten ist konsequent und abgestimmt mit klaren Fristsetzungen voranzutreiben. ▪ unsere Stadtteile lebendiger machen durch Stadtteilzentren mit Räumen zur Begegnung, nahen Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen vor Ort. ▪ das Fuß- und Radwegenetz sanieren, barrierefrei ausbauen und erweitern. Dies beinhaltet auch die Umwidmung von Fahrspuren in Radwege. Für einen zügigen und gefahrlosen Radverkehr sind Fahrradschnellwege von Bad Schwartau nach Groß Grönau und von Moisling nach Travemünde zu realisieren. ▪ eine mobile Gesellschaft mit abgestimmten Fahrplänen und Lösungen zur digitalen Vernetzung im Bus- und Bahnverkehr, Bushaltestellen an allen Bahnhaltepunkten, Parkplätze und Fahrradstellplätze an Haltestellen und Bahnhöfen sowie ein Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof. Hierzu soll ein Verkehrskonzept entwickelt werden. Darüber hinaus ist ein Konzept zu erstellen, das den motorisierten Individualverkehr für die Lübecker Altstadt auf das absolut Notwendige begrenzt. ▪ den Stadt- und Regionalverkehr mit Bus und Bahn attraktiver machen. Die Busse und Bahnen sollen häufiger fahren und die Preise für die Außenbezirke gerechter gestaltet werden. Wir setzen uns beim Land für die Förderung der Schülerbeförderung in den kreisfreien Städten ein. Durch mehr Busspuren und eine Vorrangschaltung an den Ampeln sollen die Busse schneller und pünktlicher werden. ▪ den Schienenverkehr im Lübecker Stadtgebiet zu einer S-Bahn mit zusätzlichen Haltepunkten in Moisling und im Ge werbegebiet Genin weiterentwicke ln. Wir setzen uns dafür ein, dass Lübeck dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) be itritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.