Ortsverein Burgtor

Kreisverband Lübeck

21. April 2018

Roter Faden/Stadtteil
KULTUR, FREIZEIT UND SPORT

▪ Kulturelle Bildung und Teilhabe für alle ▪Ein breites Sportangebot ▪ Möglichkeiten zur vielfältigen Freizeitgestaltung sind Kernforderungen sozialdemokratischer Politik.

Wir wol­len ▪ Kul­tur in die Stadt­tei­le brin­gen. Wir wol­len Gemein­schafts­häu­ser für kul­tu­rel­le Akti­vi­tä­ten in allen Stadt­tei­len auf­bau­en und finan­zi­ell aus­kömm­lich aus­stat­ten. ▪ mit der Geschich­te Lübecks bewusst umge­hen. Dazu gehö­ren auch die Erin­ne­rungs­kul­tur und der kri­ti­sche Umgang mit Stra­ßen­na­men und Denk­mä­lern. ▪ allen Men­schen eine Teil­ha­be an Kul­tur ermög­li­chen. Daher wol­len wir ins­be­son­de­re Initia­ti­ven för­dern, die Kul­tur für Kin­der und Jugend­li­che zugäng­lich machen, z.B. durch eine gerech­te Auf­tei­lung der Erlö­se der Thea­ter­nacht. ▪ Tarif­treue im Stadt­thea­ter erhal­ten und Bud­get­ver­trä­ge in den Musik­schu­len ein­füh­ren. ▪ das Kul­tur­pro­gramm der SPD „Auf Kul­tur gebaut“ umset­zen und wei­ter­ent­wi­ckeln. Ins­be­son­de­re wol­len wir den Muse­ums­ver­bund in Lübeck stär­ken. ▪ die Sport­stät­ten Lübecks in einem guten Zustand erhal­ten und bedarfs­ge­recht neu schaf­fen. Sanie­rungs­kon­zep­te für Sport­stät­ten und die Bedarfs­la­ge müs­sen daher kon­ti­nu­ier­lich geprüft wer­den. ▪ gemein­sam mit den Sport­ver­ei­nen und –ver­bän­den ein Kon­zept zur För­de­rung des Nach­wuch­ses im Leis­tungs­und Brei­ten­sport ent­wi­ckeln. ▪ Spiel­plät­ze erhal­ten und erneu­ern. Dabei schaf­fen wir bar­rie­re­freie Spiel­plät­ze mit behin­der­ten­ge­rech­ten Spiel­ge­rä­ten. ▪ kos­ten­frei­en Strand­zu­gang für die Lübecker*innen. ▪ außer­schu­li­sche Lern­or­te wie z.B. Geschichts­er­leb­nis­räu­me oder Umwe21ltwerkstätten erhal­ten und wei­ter unter­stüt­zen, Betreu­ungs- und Frei­zeit­an­ge­bo­te für Kin­der und Jugend­li­che mit Behin­de­rung wer­den wir ver­bes­sern. Die „Alter­na­ti­ve“ und das „Soli­zen­trum“ auf der Wall­halb­in­sel sind eben­so zu erhal­ten wie das Jugend­haus See­blick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.